Marihuana gegen Aphten

Die Wunderpflanze, Marihuana gegen Aphten. Eine These, die ich aufstelle um vielleicht einen weiteren Weg zur Behandlung zu philosophieren. Die wahre Wunderpflanze in der Medizin "Marihuana" bzw. Cannabis, Hanf oder auch Weed. Es klingt ein wenig komisch, dass eine "Droge" eine Ernst zunehmende Krankheit lindern oder auch gar heilen soll.

 

Warum soll Marihuana gegen Aphten wirken?

Wie eigentlich jedem bekannt sein sollte, lindert Marihuana Schmerzen jeglicher Art. In der Krebsforschung sind viele der Meinung, dass diese Pflanze eine mögliche Lösung darstellt.

Marihuana gegen Aphten

"Wenn also Marihuana gegen Krebs wirkt, warum sollte es nicht auch uns beim Kampf gegen Aphten helfen?" 

 

Bei einer Recherche bin ich auf einen Eintrag in einem Forum gestoßen. Dieser Text "bestätigte" meine These. In diesem wurde beschrieben, dass der Verfasser seit sehr vielen Jahren Probleme mit Aphten hat. In der Erkrankungsphase konsumierte er Marihuana gegen Aphten. Er beschrieb, dass in seinem Rausch die Schmerzen von der Aphte verschwanden. Sie wurden durch eine Art von Kribbeln ersetzt.

 

In diesem Artikel möchte ich keinesfalls dazu aufrufen Marihuana zu konsumieren um die Aphten zu behandeln.

 

Marihuana gegen Aphten - Die perfekte Behandlung

Die meisten Leser kennen nur eine Methode, somit auch die bekannteste um Cannabis zu konsumieren. Das Rauchen von den sogenannten weiblichen Buds die das THC (Tetrahydrocannabinol) beinhalten.

 

Aus medizinischer Sicht ist Rauchen, egal was man raucht, eine kritische Angelegenheit. Weil man mit der Hitze, egal was sie Transportiert, der Lunge schadet. Es gibt noch ein paar Methoden mehr um die gesunden Inhaltsstoffe der Knospen einzunehmen.

 

Es ist schon seit sehr langer Zeit bekannt, dass Marihuana auch zum backen/kochen geeignet ist. Eine sehr große Vielfalt wird geboten um neue Rezepte auf die Beine zu stellen. Nur leider ist es bei der Erkrankung von Aphten nicht so einfach etwas im Mund zu zerkleinern.

 

Im Aphten Blog beschreibe ich immer wieder, dass der Tee ein gutes Getränk ist um die Aphte zu behandeln. Dies können wir auch auf das Thema Marihuana gegen Aphten beziehen. Einen Tee aus den Buds zu kochen und dann zu trinken wäre eine gesunde und perfekte Methode um die Schmerzen zu lindern und die Aphten vielleicht sogar zu behandeln.